unser Leben auf 12 Metern

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 6 anderen Abonnenten an

Heute steht die erste grosse Passage an. Wir nehmen die 45 nm bis nach Kythnos in Angriff. Das Wetter ist wie die Tage zuvor Wolkenlos und damit wir auch irgendwann ankommen starteten wir um 6Uhr. Nach einer halben Stunde konnten wir einen wunderbaren Sonnenaufgang bewundern. Leider war der Tag sehr unspektakulär, wir mussten fast 10 Stunden unter Motor verbringen. Dafür hatten die Batterien spass. Da in der Nacht Winde aus N-NW angesagt waren, suchten wir uns auf Kythnos eine lauschige Bucht im Südosten der Insel. Nun hatten wir also eine Bucht gefunden, die uns vor NW-Wind schützen würde. Diese war jedoch so Eng, dass ich mich entschloss, einen Heckanker auszubringen um eine Drehung des Schiffes zu verhindern. Dann wurde gebadet, gegessen und Feierabend gemacht. Die Nacht begann unruhig, jedoch noch ungefährlich.